Foto: Rene Loeffler
von links: Jeannette Kadner (Pflegedirektorin), Bernd Becker (Verdi-Landesfachbereichsleiter), Doreen Hill (MFA), David-Ruben Thies, (Geschäftsführer der Waldkliniken), Isabel Thomas, (Ergotherapeutin) und Philipp Motzke (Gewerkschaftssekretär bei Verdi)

Arbeitgeberattraktivität

Waldkliniken Eisenberg: Hier würde Weselsky sich wohlfühlen

35-Stunden-Woche bei höherem Gehalt fordert die Lockführergewerkschaft GDL. Traumtänzerisch? In einem kleinen Krankenhaus in der Nähe von Gera gibt es das bereits

In den Waldkliniken Eisenberg reduziert sich die Wochenarbeitszeit um fünf Stunden, das Gehalt steigt um neun Prozent – und das ist noch nicht alles. Die guten Nachrichten aus den Waldkliniken Eisenberg sind das Ergebnis von Verhandlungen der Geschäftsführung mit der Gewerkschaft Verdi. Der ungewöhnliche Tarifvertrag gilt für alle rund 800 Beschäftigten der Fachklinik: Ihre Wochenarbeitszeit wird sich bis 2028 peu à peu von augenblicklich noch 40 Stunden auf 35 Stunden verringern. Gleichzeitig steigen die Gehälter um 9 Prozent.

3 weitere Vorteile des Tarifvertrags der Waldkliniken Eisenberg

Hinzu kommt:

  • Eine Inflationsprämie von 3.000 Euro, die über die nächsten eineinhalb Jahre gezahlt wird. Die Inflationsprämie ist steuer- und abgabenfrei und wird auch in allen kommunalen Kliniken gezahlt (grundsätzlich überall, wo der TVöD gilt) und in den Häusern der Caritas.
  • im Schichtbetrieb sechs freie Wochenenden pro Quartal garantiert
  • die Zahl der Urlaubstage erhöht sich von 30 auf 31 pro Jahr

Jobportal pflegen-online.de empfiehlt:

Doch wie kompensieren die Kliniken Eisenberg die drastische Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit? „Zunächst: Die Anpassung der Wochenstunden findet schrittweise statt. Aber unser langfristiger Plan ist natürlich, die wegfallenden Stunden mit Pflegekräften zu kompensieren, die sich für uns entscheiden, weil ihnen unsere ausgehandelten Arbeitsbedingungen zusagen“, sagt Unternehmenssprecher Bastian Guntermann. „Wir und auch die anderen Träger in der Gesundheitsbranche sind gezwungen, uns neue Wege zu überlegen, damit nicht noch mehr Pflegekräfte aus diesem schönen Beruf aussteigen.“

Geschäftsführer David-Ruben Thies ist bekannt für Innovationen 

Verdi-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler sagte: „Andere Arbeitgeber sollten sich an den Waldkliniken ein Beispiel nehmen. Angesichts der großen Konkurrenz um Arbeits- und Fachkräfte wird es nicht ausreichen, auf die sinnstiftende Arbeit zu verweisen. Das Gesundheitswesen hat großen Nachholbedarf, wenn es um gute Arbeitsbedingungen geht.“

Der Geschäftsführer der Waldkliniken Eisenberg David-Ruben Thies ist bekannt dafür, dass er es schafft, sein Krankenhaus mitarbeiterorientiert und zugleich wirtschaftlich zu führen. Wie genau er das anstellt, ist in einem Film zu erfahren, der im Sommer 2022 sogar im Kino lief. Über den neuen Tarifvertrag sagte er: „Wir gestalten hier in Eisenberg das Krankenhaus der Zukunft. Für Patienten und für Mitarbeiter. Dafür schaffen wir den bestmöglichen Rahmen und haben genau hingehört, was für unsere Mitarbeitenden wichtig ist. Jetzt freuen wir uns sehr, dass wir gemeinsam mit Verdi eine Lösung erarbeiten konnten.“

[Sie möchten über Entwicklungen in der Pflegebranche  auf dem Laufenden bleiben? Ihnen liegt viel an gründlicher Recherche und Exklusiv-Interviews? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!]

Krankenkassen refinanzieren Gehaltserhöhung und neue Stellen  

Die Lohnerhöhung für die Pflegekräfte werden die Waldkliniken von den Krankenkassen refinanziert bekommen, ebenso wie die zusätzlichen Stellen in der Pflege, die sie infolge der gesunkenen Wochenarbeitszeit bis 2028 werden ausschreiben müssen. Ermöglicht wird dies durch das Pflegebudget, das der frühere Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) 2019 gegen die Proteste der Krankenkassen durchgesetzt hat. Zuvor wurden die Personalkosten für die Pflege in den Krankenhäusern aus den Fallpauschalen finanziert.

35-Stunden -Woche auch bei der AWO-Augsburg 

Neben den Waldkliniken gibt es nur noch einen Träger in Deutschland, der seit September 2022 schrittweise eine 35-Stunden-Woche für Pflegekräfte einführt: die AWO-Augsburg.

Autorin: Kirsten Gaede

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmreif: ein kommunales Krankenhaus mit 4 Sternen 

Wie hat der Chef der Waldkliniken Eisenberg (Thüringen), David-Ruben Thies, das nur geschafft? Das verrät er, der früher Krankenpfleger war, im Dokumentarfilm „4 Sterne Plus“ (ab 14. April im Kino) – und vorab auf pflegen-online 
Artikel lesen

Mit diesen 5 Angeboten werden Arbeitgeber attraktiv

Immer mehr Krankenhäuser und Pflegeheime versuchen, Pflegekräfte mit ungewöhnlichen Angeboten zu locken. Wir beschreiben fünf davon – einige sind innovativ, andere im Grunde selbstverständlich – wie etwa konsequente Pausen    
Artikel lesen

Pflegeschlüssel von 1 zu 8 ist hier keine Utopie 

Wie das Krankenhaus der Zukunft mit seinen Pflegekräften umgehen könnte, zeigt der Film über die Waldkliniken Eisenberg. „Vier Sterne Plus“ ist jetzt in der ZDF-Mediathek zu sehen. Auf dem Pflegetag haben Sie Gelegenheit, mit den Köpfen hinter dem Konzept ins Gespräch zu kommen  
Artikel lesen

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

CARE Klima-Index

Düstere Stimmung unter Pflegekräften

Viele Pflegekräfte glauben, dass ihr Beruf gesellschaftlich wenig anerkannt ist. Auch in puncto Personalbesetzung und Pflegequalität ist Pessimismus verbreitet, wie der CARE Klima-Index zeigt.

    • Pflege als Beruf

Vor-Ort-Besuch

Digitalisierung - hat schon mal jemand die Bewohner gefragt?

Zu technisiert, da geht das Zwischenmenschliche verloren? Von wegen. Manche Digital-Produkte rufen regelrecht Begeisterung hervor - zumindest im Pflegeheim Haus Gartenstadt in Berlin-Rudow

Die Physiotherapie, aber auch eine genaue Überprüfung der Medikation tragen dazu bei, dass Bewohner in Mülheim wieder auf die Beine kommen.    

Mobilisation

Zwölf Heime, die die Altenpflege entstauben wollen

Die therapeutisch-rehabilitative Pflege der Evangelischen Altenhilfe Mülheim wirkt so gut, dass manche Bewohner wieder nach Hause gehen. Begleitet von der AOK Rheinland/Hamburg erproben nun weitere Heime das Konzept 

    • Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Pflege als Beruf, Pflege und Politik, Aktivieren und Beschäftigen, Aktivierende Pflege, Mobilität, Pflegeleistungen, Pflegeversicherung

Deutscher Pflegepreis

Karl-Josef Laumann – ein Glücksfall für die Pflege

Der NRW-Sozialminister (Mitte) hat den Deutschen Pflegepreis erhalten. Es ist die höchste nationale Auszeichnung in der Pflege. Außerdem gibt es Preise in den Kategorien „Botschafter“, „Nachwuchs“, „Praxis“, „Innovation“, „Freund der Pflege“.

    • Nordrhein-Westfalen, Altenpflege, Soziale Betreuung, Pflegende Angehörige