Foto: jens schuenemann jps-berlin.de

Stellenangebote in der Pflege

Bin ich der Typ für Zeitarbeit?

Mehr verdienen, sich selbst den Dienstplan schreiben: Zeitarbeitsfirmen locken Fachkräfte in Altenpflege und Krankenpflege. Doch nicht jeder ist für Zeitarbeit geeignet.

Foto: jens schuenemann jps-berlin.de

Bewerbung

Gehalt verhandeln - das geht auch in der Pflege

Sechs Tipps für die Gehaltsverhandlung, die jeder Bewerber in Krankenpflege und Altenpflege kennen sollte.

Foto: Götz Wiedenroth - Schlütersche Verlagsgesellschat mbH & Co. KG

Pflegefachkraft

Was Pflegekräfte in Deutschland verdienen

Noch immer wird in Westdeutschland deutlich mehr gezahlt als in den neuen Bundesländern – und die Altenpflege hinkt der Krankenpflege bei den Löhnen weiter hinterher. Das geht aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit hervor.

Foto: jens schuenemann jps-berlin.de

Pflege und Management

Knigge für Bewerbungsverfahren

Sie suchen Personal? Sie wünschen sich Arbeitgeberattraktivität? Dann werben Sie um Ihre Bewerber: Seien Sie verbindlich, freundlich, gestalten Sie das Vorstellungsgespräch angenehm.

Foto: kdshutterman - Fotolia.com

Pflegefachkraft

Dos and Don'ts für Nachtwachen

Nachtdienst gefährdet die Gesundheit. Ein gesunder Lebensstil und einige leicht umzusetzende Gewohnheiten helfen gegen die Risiken. Lesen Sie, was Psychologen raten.

Foto: fred goldstein - fotolia.com

Pflegefachkraft

Altenpflegerinnen extrem oft krank

Die Betriebskrankenkassen schlagen Alarm: Wer im Alten- oder Pflegeheim arbeitet, ist durchschnittlich 24 Tage im Jahr krank, Beschäftigte anderer Branchen dagegen 16 Tage.

Foto: fotomek - Fotolia.com

Altenpflege

Auch die eigene Gesundheit zählt

Die Arbeitsbelastung des Pflegepersonals in der Altenpflege ist hoch. Und es gibt zusätzlich eine Reihe von Faktoren, die ebenso gefährlich für die Gesundheit sind.

Foto: Robert Kneschke - Fotolia.com

Palliativ

Gefürchteter Tumorschmerz – Palliativteams sind gefordert

Tumorschmerz ist das am meisten gefürchtete Symptom der Krebskrankheit. Niemand außer dem Betroffenen kann diesen Schmerz fühlen und sagen, wie stark der Schmerz ist und wie sehr er darunter leidet. Palliativteams wissen damit aber professionell umzugehen.

Foto: M.Dörr und M.Frommherz - Fotolia.com

Pflegemanagement

Zukunftsperspektiven mit 50+

Im Pflegemanagement dreht sich für Sie einiges um die Frage, wie Sie kompetente und erfahrene Pflegekräfte in Ihr Team holen bzw. in Ihrem Team halten können. Welche Rollen spielen dabei die Ü-50-Mitarbeiter?

Foto: Gina Sanders - Fotolia.com

Pflegeassistent

Entlastung für die Fachkräfte

Pflegefachkräftemangel, steigender Pflegebedarf, überlastetes Pflegepersonal  – an dramatischen Szenarien fehlt es nicht in der Pflege. Deshalb wird die Pflegeassistenz immer wichtiger. Sie ist eine wichtige Unterstützung für die Fachkräfte.

Foto: M.Dörr und M.Frommherz - Fotolia.com

Pflegefachkraft

Kleine Typenlehre Ihrer Mitarbeiter

Sie brauchen ein gutes Auge, um zu erkennen, welche Ihrer Mitarbeiter eine echte Bereicherung fürs Team sind. Um das zu erkennen, ist ein wenig Typenlehre hilfreich.