Foto: ©poosan - stock.adobe.com

#me too

Sexuelle Belästigung gibt's nicht nur in Hollywood

Von sexueller Belästigung sind nicht allein Angelina Jolie & Co. betroffen. Auch Pflegeschülerinnen und junge Krankenschwestern erleben sie. Meistens werden sie damit allein gelassen – nicht so an der MHH.

Foto: PAUL WALTHER-BILDWERKEINS

Umgang mit Blaumachern

Wenn alles nichts hilft: kündigen

Blaumacher sind bei Arbeitgeber und Kollegen gleichermaßen unbeliebt. Doch kann eine PDL sich wirklich gegen sie durchsetzen? Birger Schlürmann (Foto), Autor bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft, weiß Rat.

Kommunikation

Peer Reviews: Kollege, zeig mir, wie du arbeitest!

Kollegen schauen sich gegenseitig über die Schulter - solche Tandems oder Peer Reviews sind selten in der Pflege. Wir sprachen mit einer PDL, die es gewagt hat.

Foto: © Schlütersche - Andrea Wiedermann

Serie Soft-Skills

Tipp 35: Warum wir uns so oft ärgern

Wir finden tausend Gründe, uns zu ärgern: Ärger mit Kollegen, mit Vorgesetzten, mit Klienten. Oft liegt der Grund in uns selbst. Finden wir also die Quelle - und weg ist der Ärger!

Foto: © Schlütersche - Andrea Wiedermann

Kommunikation

Tipp 21: So gewinnen Sie den Arzt für sich

Auf den Arzt stürmen täglich tausend Anforderungen ein. Wie können Sie als Pflegekraft den Arzt auf Ihre Seite ziehen? Sie müssen den richtigen Ton treffen und Sie müssen klar sagen, was Sache ist!

Foto: © Schlütersche - Andrea Wiedermann

Serie Soft-Skills

Tipp 17: Wechseln Sie in die Schuhe Ihres Vorgesetzten

Alles eine Frage der Perspektive: Wenn die Interessen von Pflegekraft und Vorgesetztem aufeinanderprallen, hilft es weiter, wenn beide einmal die Perspektive des anderen einnehmen. Und das ist gar nicht so schwer!

Foto: © Schlütersche - Andrea Wiedermann

Serie Soft-Skills

Tipp 9: So beruhigen Sie wütende Angehörige

Seien wir ehrlich: Die liebe Tochter oder der liebe Sohn kann uns gelegentlich auf die Nerven gehen. Doch wer ihre Motive kennt, kann leicht deeskalieren.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.