Ein Rundgang durch Oslo

Pflege und Praxis

Studienreise Demenz: Willkommen in Norwegen!

Endlich angekommen: Die Bloggerin Kati Borngräber und 25 Fachleute aus Deutschland haben ihre Koffer gepackt - und diese gleich am Flughafen in Oslo vermisst ...

Die norwegische Hauptstadt ist die erste Etappe einer fünftägigen Studienreise, bei der 22 Akteure aus dem Gesundheitswesen, zwei Journalisten und Kati Borngräber sich einen Eindruck von der Versorgung von Menschen mit Demenz in norwegischen Krankenhäusern mit Modellcharakter verschaffen wollen. Gefördert wird die Exkursion von der Robert Bosch Stiftung, um die Koordination kümmert sich das Institut g-plus der Universität Witten/Herdecke.

Das fehlende Gepäck bei der Ankunft in Oslo nimmt die Gruppe gelassen, sozusagen als kleine Einstimmung auf eine Situation, mit der Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus vermutlich allzu oft zurecht kommen müssen: Sich in einer unbekannten Umgebung orientieren, in der die Menschen eine fremde Sprache sprechen und man ständig das unangenehme Gefühl hat, dass einem etwas ganz wichtiges fehlt.

Demenz im Krankenhaus: Best-Practice-Beispiele aus Oslo, Stavanger und Bergen

In den kommenden vier Tagen erwartet die Ärzte, Pflegekräfte und Journalisten ein ebenso straffes wie spannendes Programm. Unter anderem stehen Besuche der Universitätskliniken von Oslo und Stavanger sowie eines diakonischen Krankenhauses in Bergen an. Die Idee dahinter ist, dass die teilnehmenden Fachleute das erworbene Wissen und den Austausch mit den norwegischen Kollegen nutzen, um nach ihrer Rückkehr die Entstehung und Verbesserung von demenzsensiblen Krankenhäusern in Deutschland voranzutreiben.

Fragen zu Demenz im Krankenhaus in Norwegen?

Die Hamburger Bloggerin Kati Borngräber wird jeden Tag in ihrem Blog über die Eindrücke und Erlebnisse berichten.

Fragen zum Thema können Sie dort über die Kommentarfunktion posten - und vielleicht liefern die norwegischen Fachleute sogar die ein oder andere Antwort. pflegen-online bleibt in jedem Fall dabei!

Foto: Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Gesunde Ernährung

Müsliriegel macht Nachtwachen munter

... auch Bananen und Äpfel eignen sich gut. Ein nährstoffreicher Snack mit rund 200 Kalorien ist ideal, zeigt eine Studie aus Australien

Foto: jens schuenemann jps-berlin.de

Geriatrie

Demenz: Wie reagieren bei Aggressionen? 9 Tipps

Zwei Demenz-Expertinnen der Geriatrie im St. Joseph-Krankenhaus in Berlin erzählen, was ihnen hilft, wenn Patienten herausforderndes Verhalten zeigen

Foto: Caren Pauli

Skillmix

Pflegehelfer sind kein Ersatz für Examinierte

Eine englische Studie zeigt: Arbeiten auf einer Station ausreichend examinierte Pflegekräfte, verringert sich das Sterberisiko der Patienten. Für Pflegeassistenten lässt sich dieser Schluss nicht ziehen

Foto: ©Giuseppe Antonio Pec - stock.adobe.com

Brandschutz

Kliniken und Heime sehen Brandschutz-Übungen zu lässig

Ein simulierter Großeinsatz scheint vielen zu aufwendig. Dabei ist er die beste Vorbereitung auf den Ernstfall

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.