Kommunikation

Spielregeln fürs Teamgespräch

Damit ein Teamgespräch zum Erfolg wird und alle anschließend mit einem guten Gefühl nach Hause gehen, gibt es nützliche Spielregeln.

Als Teamleitung stellen Sie bewusst Ihre eigene Meinung in den Hintergrund, da Sie die Ideen und die Vorstellungen der Teammitglieder erfahren möchten. Sie führen mit präzise formulierten und visualisierten Fragen durch die Diskussion.

Fragen inhaltlicher Art, die an Sie gerichtet werden, geben Sie an die Gruppe zurück. Erst wenn sie nicht beantwortet werden können, nehmen Sie selbst Stellung. Sie sollten versuchen, alle Gruppenmitglieder aktiv in das Gespräch mit einzubeziehen.

Auch wichtig: darauf achten, dass Entscheidungen durch Überzeugung und Logik und nicht durch Überstimmen zustande kommen. Sollten Konflikte im Team auftreten, so regen Sie an, gemeinsame Lösungen zu finden.

Fair Play im Team

Wir haben Ihnen eine Auswahl an Spielregeln für ein erfolgreiches Teamgespräch zusammengestellt, die sich in der Praxis bewährt haben. Alle Teammitglieder sollten auf die Einhaltung der Spielregeln achten. Wenn Sie die Spielregeln gemeinsam mit dem Team erarbeiten, kann das zusätzlich dazu beitragen, dass sich jedes Teammitglied für die Einhaltung der Regeln mit verantwortlich fühlt.

Vereinbarungen sind einzuhalten!

Pünktlichkeit und Termintreue sollten selbstverständlich sein. Wenn jemand im Team einmal seinen Termin nicht einhalten kann, muss er frühzeitig Bescheid sagen, damit Sie als Teammanager bzw. Moderator entsprechend planen können.

Zwei Minuten Redezeit!

Die KISS­Regel (Keep It Small and Simple) bedeutet, sich kurz, klar und bündig zu fassen. Eine lebendige Diskussion lebt von vielen verschiedenen Wortbeitrgen.

„Ich“ statt „man“!

Auf Ich-Botschaften achten. Jeder Teilnehmer sollte die Verantwortung für seine Aussagen übernehmen und sich nicht hinter einem unpersönlichen „man“ verstecken.

Alles bleibt im Raum!

Geäußerte Meinungen und Empfindungen von Teilnehmern bleiben in der Gruppe. Unbedingt!

Mitverantwortung!

Jeder im Team ist für das Gelingen der Besprechung mitverantwortlich.

Zuhören und verstehen!

Quasi oberstes Gebot: zuhören und verstehen. Dies kann auch durch gezieltes Nachfragen geschehen.

Schriftlich diskutieren!

Damit nichts verloren geht, schreiben Sie am besten alle Argumente auf ein Flipchart oder auf Karten. Für jedes Argument verwenden Sie eine extra Karte, damit es übersichtlich bleibt. Durch verschiedenfarbige Karten können Sie außerdem nach Themen sortieren.

Buchtipp:

Verdi-Aktion

Personalbedarf: Jetzt rechnen die Pflegekräfte selbst

Während Politiker über Personalbemessung und Untergrenzen diskutieren, handelt die Pflege: Mit dem „Soll-ist-voll-Rechner“ von Verdi ermitteln Teams ihren eigenen Bedarf. Die Aktion läuft jetzt bundesweit.

Pflegemanagement

Teambesprechung ohne Chaos

Kennen Sie das: Eine wichtige Besprechung im Team und alles läuft aus dem Ruder. Alle reden wild durcheinander, roter Faden Fehlanzeige. Am Ende sind alle unzufrieden. Eine Strategie muss her!

Kommunikation

Problem im Team – Lösung im Team

Als PDL sind Sie auch gefragt, wenn es im Team kriselt. Manche Probleme lösen Sie am besten im Teamwork.

Palliativ

Braucht Ihr Palliativteam Hilfe? Machen Sie den Test!

Als PDL müssen Sie auch die Belastungen Ihres Palliativteams beachten. Prüfen Sie, ob Ihre Einrichtung optimal darauf vorbereitet ist.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.