Altenpflege

SIS: Von der Frage zum Gespräch

Die entbürokratisierte Pflegedokumentation brachte die strukturierte Informationssammlung. Mit drei einfachen Fragen beginnt der gesamte Pflegeprozess. Und: Es ist einfacher, als Sie denken, zu guten Antworten zu kommen.

Inhaltsverzeichnis

Die drei Leitfragen der strukturierten Informationssammlung SIS lauten:

  1. „Was bewegt Sie im Augenblick?“

  2. „Was brauchen Sie?“

  3. „Was können wir für Sie tun?“

Das Erstgespräch als solides Fundament

Wenn ein Gespräch optimal verläuft, erhalten Sie auf Ihre Fragen direkte Antworten, die Sie problemlos dokumentieren können und die nach dem ersten Gespräch bereits ein gutes Fundament für die weitere Vorgehensweise bilden.

Je häufiger Sie Informationsgespräche führen, desto sicherer werden Sie. Für eine gute Gesprächsführung brauchen Sie auch eine gute Intuition – die reift mit der Erfahrung!

Rechnen Sie mit Problemen beim Gesprächsablauf

Mit diesen möglichen Schwierigkeiten sollten Sie aber rechnen:

  • Die pflegebedürftige Person versteht Ihre Fragen nicht korrekt.
  • Die pflegebedürftige Person mag (noch) nicht über persönliche Angelegenheiten sprechen.
  • Die pflegebedürftige Person kann sich verbal nicht gut äußern.
  • Die pflegebedürftige Person gelangt schnell an die Grenzen ihrer Konzentrationsfähigkeit.
  • Die pflegebedürftige Person wird von einem Angehörigen im Gespräch übertönt.

Ihre Hauptaufgabe: Sprechen ermöglichen

Es geht vor allem darum, den Redefluss in Gang zu bringen. Dafür ist es zunächst wichtig, dass der Gesprächspartner Ihre Fragen auch versteht. Außerdem benötigt die fragende Person Feingefühl, um zu erfassen, wo die persönlichen Grenzen und auch die Grenzen der Aufnahmefähigkeit des Gegenübers liegen.

SIS: Von der Frage zur handlungsleitenden Antwort

Die drei Eingangsfragestellungen der SIS fragen nach unterschiedlichen Bereichen. Die Fragen und ihre Ziele auf einen Blick:

„Was bewegt Sie im Augenblick“: Diese Frage soll Sie zu Informationen über die Gefühle der pflegebedürftigen Person führen und über die Auslöser dafür.

„Was brauchen Sie?“: Welche Bedürfnisse hat der Pflegebedürftige?

„Was können wir für Sie tun?“: Hier erfahren Sie etwas über die Erwartungen des Pflegebedürftigen an Sie und Ihre Einrichtung.

Zwei Tipps für die Praxis

  1. Stellen Sie offene Fragen! Eine offene Frage kann nicht einfach mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden, sondern verlangt nach einer ausführlichen Antwort, die Ihnen dabei hilft, das Gespräch lebendig werden zu lassen.

  2. Stellen Sie immer nur eine einzige Frage! Verwirren Sie Ihren Gesprächspartner nicht damit, dass er über mehrere Fragen gleichzeitig nachdenken muss, auch wenn diese Fragen in die gleiche Richtung gehen. Bleiben Sie stattdessen geduldig, wenn der Gesprächspartner über Ihre Frage nachdenkt.

Buchtipp:

Pflegedokumentation

Die vier Bausteine der SIS

Die strukturierte Informationssammlung (SIS) erfasst vom Moment der Aufnahme an systematisch die individuellen Bedürfnisse und Besonderheiten eines Pflegebedürftigen. Dabei spielen 4 Elemente eine Rolle, die Sie kennen sollten.

Altenpflege

Antworten für die SIS – es geht auch ohne Sprache

Nicht immer kommt bei der strukturierten Informationssammlung (SIS) ein Gespräch in Gang. Manchmal kann oder will der Pflegebedürftige sich nicht äußern. Dann gilt es: Alle Sinne auf Empfang schalten.

Händehygiene

Keimschleuder Einmalhandschuhe

Hygieneexperte Ojan Assadian warnt vor unreflektiertem Gebrauch von Einmalhandschuhen: Sie vermittelten ein trügerisches Sicherheitsgefühl.

Demenz

Umgang mit Demenz - machen Sie's wie Lady Di!

Nein, Prinzessin Diana war keine Demenz-Expertin. Aber die Art, wie sie Menschen begegnete, gilt unter Experten als beispielhaft für einen geglückten Umgang mit Demenz.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.