Fachkräftemangel

Sie suchen händeringend Pflegekräfte?

Sie planen eine Bewerberkampagne? Dann sind Sie bei uns richtig: Mit 100.000 Besuchern im Monat und 8.300 Newsletter-Abonnenten zählt pflegen-online zu den größten Online-Portalen für Pflegekräfte.

Ebenso wichtig: Wir können Sie beraten. Wir wissen, mit welchen Themen und Kommunikationslösungen Sie bei Pflegefachkräften punkten! Von groß bis klein schnüren wir das passende Paket für Sie.

Sie wünschen sich mehr Information? Zögern Sie nicht, kontaktieren Sie Susann Buglass (Telefon: 0511 8550-2528/E-Mail: buglass@schluetersche.de). Möchten Sie vorab mehr über unsere Formate und Preise erfahren, werfen Sie am besten einen Blick in unsere Mediadaten!

Fachkräftemangel

anbosaGig revolutioniert Arbeitsmarkt für Pflegekräfte

Es geht um befristete Festanstellungen mit flexiblen Arbeitszeiten: Dafür vernetzt der Personaldienstleister anbosa auf einer Website examinierte Pflegekräfte mit Pflege- und Gesundheitseinrichtungen.

E-Recruiting

Schluss mit Schnarchen in der Personalabteilung

Pflegekräfte bewerben sich und warten wochenlang auf Antwort. Klingt wie ein schlechter Witz, ist aber Alltag. Berater Holldorf rät Kliniken und Heimen deshalb zu E-Recruiting

Fachkräftemangel

„Wir sind auf Ausländer angewiesen"

Überall fehlen Pflegekräfte. Ugur Cetinkaya (Foto) von SenVital hat für ein Pflegeheim im Bayrischen Ruhpolding eine ganz eigene Lösung gefunden.

Bewerbung

Gehalt verhandeln - das geht auch in der Pflege

Sechs Tipps für die Gehaltsverhandlung, die jeder Bewerber in Krankenpflege und Altenpflege kennen sollte.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.