Image

Umfrage

Sie möchten eine Führungsposition – wirklich?

Immer mehr Männer werden Stationsleitung, Pflegedienstleitung (PDL) oder Pflegedirektor. Und was ist mit den Frauen? Um das zu klären, hilft es, auf die Motivation zu schauen. Genau da packt jetzt die Uni Konstanz an – mit einer Umfrage. Machen Sie jetzt mit!

Die Umfrage hat Karima Benhattab als Teil ihrer Masterarbeit entworfen. Die Studentin der Politik- und Verwaltungswissenschaft möchte die Führungsmotivation von Frauen mit der von Männern vergleichen. Herausfinden möchte sie außerdem, wie sich ein Migrationshintergrund auf die Führungsmotivation auswirkt. Karima Benhattab hat selbst Migrationshintergrund und bezeichnet sich als Arbeiterkind.

Für Karima Benhattab sind alle Branchen interessant. „Mir ist es wichtig, dass nicht nur Branchen abgebildet werden, die dem Klischee von Management entsprechen wie Industrie- und Medienunternehmen. Vielfalt spielt eine sehr wichtige Rolle für mich. Sowohl was die Bereiche, wie auch Alter und Kultur der Personen angeht“, sagt Karima Benhattab.

Die Umfrage regt an, über die eigene Haltung nachzudenken    

Die Umfrage hat den netten Nebeneffekt, dass sie auch zur Selbstreflektion einlädt, schließlich werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor allem nach ihrer Haltung, Lebenseinstellung und ihren Eigenschaften gefragt (dominant, sinnlich, risikofreudig und so weiter). Die Umfrage dauert circa 10 bis 15 Minuten, die Ergebnisse werden auch auf pflegen-online veröffentlicht.

Hier geht’s zur Umfrage https://www.soscisurvey.de/MTLKB/?q=MA

Image
Foto: privat
Image
AdobeStock_230778938.jpeg
Foto: Rawpixel.com - stock.adobe.com

Montagscoaching

Transformational – hier kommt der neue Führungsstil

Der autoritäre Führungsstil ist bekannt, der demokratische und coachende auch – aber was heißt transformational? Für Christiane Fruht ist es der beste Führungsstil überhaupt. Hier erklärt die Trainerin und einstige Krankenschwester die vier wichtigsten  Aspekte

Image
Foto: Tina Hartung

Seelische Gesundheit

Führungskräfte, redet über den Ukraine-Krieg!  

Sicherlich, die Arbeit von Pflegekräften hat nichts mit dem Ukraine-Krieg zu tun. Trotzdem ist es für sie wichtig, im Team ausführlich darüber zu sprechen – ein Appell von Birgit Hahn vom Evangelischen Klinikum Bethel in Bielefeld           

Image
josh-hild-unsplash.jpeg
Foto: Josh Hild/Unsplash

Montagscoaching

7 Tipps gegen den Post-Holiday-Blues

Eine Anleitung für den sanften Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag nach dem Urlaub speziell für Pflegekräfte, Stationsleitungen und Pflegedirektorinnen

Image
frauen-zusammenhalt.jpeg
Foto: Nadezda Grapes – stock.adobe.com

Top-Frauen-Netzwerk

Im Namen der Pflege: Mehr Macht für Frauen!   

In großen Veranstaltungen, auf den Chefsesseln: überall nur Männer. Wie sich das ändern lässt, erklärte Martina Hasseler beim ersten virtuellen Treffen des Frauennetzwerks TOP Management Pflege in ihrer Keynote

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.