Foto: DOC RABE Media - Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Wer bietet Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Osten?

Wie finden Angehörige im Osten Deutschlands entlastende Betreuungsangebote für Pflegebedürftige in ihrer Familie? pflegen-online.de hilft Ihnen bei der Suche.

Foto: © hchjjl - Fotolia.com

Nordrhein-Westfalen

Strengere Auflagen für Nachtwachen

Nordrhein-Westfalens Heime müssen genügend Nachtwachen vorhalten. Das Gesundheitsministerium setzt auf Personaleinsatz nach Bedarf der Bewohner.

Foto: Octopus182 - Fotolia

Pflegende Angehörige

Wer bietet Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Süden?

Wie finden Angehörige im Süden Deutschlands entlastende Betreuungsangebote für Pflegebedürftige in ihrer Familie? Pflegen-online.de hilft Ihnen bei der Suche in ihrer Region.

Foto: pandavector - Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Wer bietet Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Westen?

Wie finden Angehörige im Westen Deutschlands entlastende Betreuungsangebote für Pflegebedürftige in ihrer Familie? Pflegen-online.de hilft Ihnen bei der Suche in ihrer Region.

Foto: Nadezda Kostina - Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Wer bietet Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Norden?

Wie finden Angehörige im Norden Deutschlands entlastende Betreuungsangebote für Pflegebedürftige in ihrer Familie? pflegen-online.de hilft Ihnen bei der Suche in ihrer Region.

Foto: Fatmir Gilaj - Fotolia.com

Baden-Württemberg

Wie wollen Menschen im Alter leben?

Mit Impulsveranstaltungen in Kommunen hat das Baden-Württembergische Sozialministerium einen Ideenwettbewerb um alters- und generationengerechte Wohnquartiere gestartet.

Foto: Comugnero Silvana – Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Nötige Hilfsmittel ohne lästige Anträge

Pflegerische und medizinische Hilfsmittel erhalten anerkannt Pflegebedürftige mit den Pflegegraden 1, 2, 3, 4 und 5 seit Jahresbeginn 2017 wesentlich einfacher als zuvor. Das hat auch das unterstützende Engagement von pflegenden Angehörigen deutlich erleichtert.

Foto: scusi - Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Deutlich mehr Anträge auf Pflegeleistungen

Die bisher größte Pflegereform, das Pflegestärkungsgesetz II, hat seit Jahresbeginn erwartungsgemäß zu deutlich mehr Anträgen auf Pflegeleistungen geführt.

Foto: Vidoslava - Fotolia.com

Pflegende Angehörige

Ihre Rechte bei verzögertem MDK-Besuch

Gerade in diesen Zeiten der Umstellung auf die seit Jahresbeginn geltende große Pflegereform sind Sie als pflegende Angehörige nicht hilflos möglichen Terminverzögerungen bei der Begutachtung Ihres hilfsbedürftigen Familienmitglieds ausgeliefert. Der Gesetzgeber hat Ihre Rechte und Möglichkeiten bereits vor vier Jahren deutlich gestärkt.

Foto: Sven Kamin - Fotolia.com

Pflege und Praxis

Tipps rund um Intensiv- und Anästhesiepflege

In der Intensiv- und Anästhesiepflege werden Patienten auf den Aufwach- und intensivmedizinischen Stationen betreut. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema mit unserer speziellen Serviceliste.

Foto: M. Schuppich - Fotolia.com

Pflegereform

Wer gewinnt, wer verliert?

Lange wurde am neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und der Pflegereform gewerkelt. Ausgewogener sollte alles werden, näher an den Bedürfnissen der Pflegebedürftigen. Ist jetzt alles besser geworden – für alle?

Foto: klesign - Fotolia.com

Einstufung

Die neuen Module - kurz vorgestellt

Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff hat sich die Einstufung der Pflegebedürftigkeit verändert. Acht Module bilden den Rahmen, um den richtigen Pflegegrad zu ermitteln. Wir stellen sie kurz vor:

Foto: Sandor Kacso - Fotolia.com

MDK

Zu Hause pflegen oder nicht?

Zu Hause gepflegt werden - das ist der Wunsch vieler Menschen, die pflegebedürftig werden. Doch nicht immer kann dieser Wunsch erfüllt werden. Es muss geprüft werden, ob die pflegebedürftige Person in der gewohnten häuslichen Umgebung gut versorgt ist. Das ist u.a. die Aufgabe des MDK.

Foto: Style-Photography - Fotolia.com

Pflegereform

Ich pflege, also bin ich … Pflegeperson?

Seit dem 1. Januar 2017 ist vieles anders geworden. Der Pflegebedürftigkeitsbegriff ist ebenso neu wie die Pflegegrade. Geändert hat sich aber auch der Begriff der Pflegeperson

Foto: Sandor Kacso - Fotolia.com

Begutachtung

Die vierstufige Skala: Wie selbstständig ist eine pflegebedürftige Person?

Kann eine Person eine Handlung bzw. Aktivität selbstständig, also ohne Unterstützung durch andere Personen oder unter Nutzung von Hilfsmitteln durchführen? Und wenn ja, in welchem Umfang? Die Selbstständigkeit bzw. ihre Beeinträchtigung wird im Neuen Begutachtungsinstrument in vier Stufen gemessen.

Buch

Schritt für Schritt zum richtigen Pflegegrad

Nur wer die Grundlagen des neuen Begutachtungsinstruments kennt und fachlich argumentiert, ist optimal für den nächsten MDK-Besuch vorbereitet.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.