Höhergruppierung

Mehr verdienen: Für TVöD-Kräfte läuft der Countdown

Pflegekräfte mit speziellen Aufgaben oder Leitungsfunktionen müssen bis Jahresende einen Antrag stellen, wenn sie mehr verdienen wollen.

Für 2017 hat es nicht nur eine Tariferhöhung gegeben: Eine Lohnsteigerung ist auch durch die neue Entgeltordnung im TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) möglich. Vor allem Pflegekräfte mit Weiterbildung und Spezialisierung profitieren davon. Allerdings passiert die Höhergruppierung nicht automatisch. Der 31. Dezember ist Stichtag. "Danach wird die durch die Automatik gewährte Vergütungsgruppe auf Dauer beibehalten. Ein gewisser Teil der Pflegenden mit Anspruch auf Höhergruppierung hat noch immer keinen Antrag gestellt", sagt Hans-Josef Börsch (Foto unten), Vorstandsmitglied der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Doch für wen genau lohnt sich ein Antrag? Die Sache sei kompliziert, so Börsch in einem Interview der aktuellen Ausgabe des Magazins der Landespflegekammer Rheinland Pfalz. "Doch als Faustregel gilt: Ein Antrag lohnt sich immer dann, wenn der Mitarbeiter bei der automatischen Überleitung mehrere Vergütungsgruppen unter der möglichen Vergütung bleibt und wenn er einen großen Teil seines Arbeitslebens noch vor sich hat."

Mehr dazu erfahren Sie in der digitalen Ausgabe des Magazins der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Autorin: Kirsten Gaede

Foto (Porträt): Pflegekammer rlp

Änderungen 2018

12 gesetzliche Änderungen, auf die Sie sich freuen können

Viele Beiträge sinken 2018, einige Zuwendungen steigen und Steuerregelungen werden einfacher. Aber das ist längst nicht alles ...

Pflege und Management

Antrag auf Hilfsmittel: So sparen Sie Zeit und Nerven

Beantragen Sie bereits bei der Erst- und Folgebegutachtung durch den MDK alle benötigten Hilfsmittel für den Pflegebedürftigen. So ersparen Sie sich langwierige Bewilligungsverfahren.

Personalschlüssel im Krankenhaus

Personaluntergrenzen - mit diesen 14 FAQs behalten Sie Durchblick

Haben Sie keine Geduld, der Diskussion über die Personaluntergrenzen kontinuierlich zu folgen? Dann lesen Sie unseren gerade aktualisierten Überblick. Unsere Karikatur zeigt übrigens Georg Baum, der als Geschäftsführer der DKG eine entscheidende Rolle bei dem Thema spielt.

Deutscher Pflegetag 2018

Personal: Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Personalgewinnung ist in Ballungsgebieten schwierig, in strukturschwachen Gebieten fast unmöglich. Michael Isfort, Träger des Deutschen Pflegepreises, sucht nach Lösungen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.