Foto: adam121 - Fotolia.com
stifte, Büro utensilien, feedback gespräch
Business office workplace with stuff and words collected of cubes

Kommunikation

Kritisches Feedback – aber konstruktiv

Bei jedem kritischen Gespräch, etwa wegen eines Fehlverhaltens, ist besonderes Feingefühl gefragt. Nutzen Sie 6 wichtige Tipps fürs Feedback-Gespräch.

Nur wenn Ihr Mitarbeiter die Kritik offen und als konstruktiv annehmen kann, wird daraus eine positive Verhaltensänderung resultieren. Das setzt Sie als Pflegemanager enorm unter Druck: Ihre eigene Haltung, Ihre Herangehensweise und Formulierungen haben einen größeren Einfluss, als Sie vielleicht denken. Ein gutes Feedback-Gespräch braucht Vorbereitung, Kenntnisse und Fingerspitzengefühl.

6 Tipps fürs gute Feedback

1. Auch wenn eine Eigenschaft eines Mitarbeitenden Sie ärgert: Konzentrieren Sie sich auf sein konkretes Tun und Handeln, setzen Sie nur dort an.

2. Versetzen Sie sich in den Mitarbeitenden: Gibt es vielleicht eine (positive) Erklärung für sein Verhalten? Indem Sie Verständnis zeigen, können Sie seine Handlungsweise eher beeinflussen.

3. Lenken Sie den gemeinsamen Blick nach vorn. Zeigen Sie, welche Vorteile eine neue, andere Handlungsweise für alle Beteiligten hat.

4. Allein die Tatsache, dass Sie Ihrem Teammitglied vorschlagen, sein Verhalten zu verändern, gibt ihm zu verstehen, dass Sie nicht damit zufrieden sind, wie es momentan läuft. Bedenken Sie das.

5. Formulieren Sie deshalb immer möglichst positiv.

6. Erarbeiten Sie zusammen mit dem Betreffenden eine Strategie (Zeitplan, Prioritäten, evtl. kurzer Probelauf mit anschließendem Austausch und ggf. Änderungen, Unterstützung durch Kollegen etc.).

Nicht vergessen: positives Feedback

Zeigen Sie sich zuversichtlich, dass der Mitarbeitende es schaffen kann. Sorgen Sie bei erkennbaren Fortschritten für positives Feedback – auch von anderen.

Buchtipp: [embed]https://buecher.schluetersche.de/de/personalentwicklung13,570379533.html[/embed]

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Kommunikation

So lösen Sie Konflikte schnell und konstruktiv

Auch im besten Team gibt es mal Konflikte. Kennen Sie schon die 7 Schritte, um vom Konflikt zur Lösung zu kommen?

    • Kommunikation, Pflegemanagement

Serie Soft-Skills

Tipp 13: Loben lernen

Sie als Pflegekraft sollten Ihre Stärke kennen. Dann fällt Ihnen es Ihnen auch leichter zu loben – worüber sich auch Ihre Chefs freuen.

    • Serie Soft-Skills

Serie Soft-Skills

Tipp 3: Biografiearbeit verbessert die Kommunikation

Nutzen Sie den Schatz, der in den Erinnerungen Ihrer Bewohner verborgen liegt: Setzen Sie auf Biografiearbeit! Sie öffnet den Bewohner für Gespräche und fördert sein Wohlbefinden.

    • Serie Soft-Skills, Personalentwicklung, Kommunikation, Demenz
AdobeStock_195331561.jpeg

Pflegeheime neu denken

Thomas Klie: Schirmt Menschen mit Demenz nicht ab!

Freunde, Nachbarn, Arbeitgeber – alle sind gefragt. Demenzkranke müssen viel mehr Teil der Gesellschaft werden, fordert der Gerontologe und Rechtswissenschaftler Thomas Klie. Ein Gespräch

    • Aktvierung und Betreuung, MDK, Heimaufsicht, Personalbemessung, Fachkräftemangel, Aktivieren und Beschäftigen, Buch, Bewohner, Demenz