Frauentag 2020

Endlich: ein Frauennetzwerk für die Pflege!

Gründerin ist die Schlütersche Mediengruppe zusammen mit ihren Partnern Korian, der Paul Hartmann AG und der Medizinischen Hochschule Hannover

Inhaltsverzeichnis

Das Frauennetzwerk TOP-Management Pflege, das zum Internationalen Frauentag am 8. März (Sonntag) startet, will starke Frauen aus der Pflege miteinander in Kontakt bringen. Damit sie sich vernetzen und voneinander profitieren. So können Frauen bei Mentorinnen im Netzwerk strategische Ratschläge, aber auch emotionale Unterstützung suchen. Das Ziel: Frauen auf dem Weg in Führungspositionen ermutigen, ihren Gestaltungsspielraum zu erkennen, zu nutzen und zu vergrößern.

Über 60 Prozent der Pflegeheim-Chefs sind Männer

Denn Frauen sind im Pflegemanagement nicht mehr so stark repräsentiert, wie sie eigentlich sollten: In der Krankenpflege sind über 50 Prozent der Chefposten inzwischen von Männern besetzt. In den Pflegeheimen sind es sogar 61,5 Prozent und in den Pflegediensten 47,7 Prozent. Dabei machen Männer in der gesamten Pflegebranche laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit nur etwa 20 Prozent der Arbeitnehmer aus.

Für Frauen zählen Leistung und Fleiß mehr als Kontaktpflege

Einer der wesentlichen Gründe für diese traurige Bilanz: Frauen aus der Pflege sind Leistung, Fleiß und Hingabe oft näher als beruflicher Austausch und der Unterhalt vorteilhafter Beziehungen. In den 70er Jahren war die Pflege noch ein nahezu reiner Frauenberuf, zwangsläufig übernahmen Frauen auch die Führung. Doch die in die Branche eintretenden männlichen Kollegen konzentrieren sich seither stark auf leitende Positionen.

Was fehlt sind Austausch und Rückendeckung

„Das Problem: Frauen in der Pflege nutzen schlichtweg kein Netzwerk. Ihnen fehlen oft Austausch, Rückendeckung und Unterstützer. Um das zu ändern, gründen wir die bundesweite Community ‚TOP-Management Pflege‘. Wir freuen uns sehr, damit passend zum Internationalen Frauentag an den Start zu gehen“, sagt Mitinitiatorin Kerstin Werner, Projektmanagerin Pflegemedien bei der Schlüterschen Mediengruppe (auf dem Foto ganz oben in der Mitte - neben Christiane Pitschke, links, und Nicole Langer - beide Marketing). Gründungspartner des Netzwerks sind Korian, die Paul Hartmann AG und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH).

Erste Netzwerk-Veranstaltung am 17. September

Der Online-Auftritt des Netzwerks mit allen wichtigen Informationen und dem Formular für die kostenfreie Registrierung ist ab sofort hier zu finden.

Am 17. September 2020 findet dann die erste eigene Netzwerkveranstaltung in Hannover statt. Hier erwarten die Top-Frauen aus dem Pflegemanagement unter anderem Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden – und natürlich vielfältige Möglichkeiten für Austausch und Kontaktpflege vor Ort.

Pflegetag 2019

7 Tipps für Frauen, die in Chef-Position wollen

Immer weniger Frauen in der Pflege werden Führungskraft. Wie sich das ändern lässt? Gabriela Koslowski hätte da einige Ideen. Sie präsentiert diese auf dem Deutschen Pflegetag.

Deutscher Pflegetag 2020

Warum in der Pflege so wenige Frauen Chefin werden

Frauen plagen Selbstzweifel, Männer strotzen vor Selbstsicherheit. Ein Klischee? Leider nicht, meint Kathrin Leffler von Vivantes (Berlin) in unserem Interview

8. März Internationaler Frauentag

Berliner Frauenpreis geht an Christine Vogler

Erstmals erhält eine Vertreterin der Pflege den Berliner Frauenpreis: Christine Vogler (Foto), stellvertretende Pflegepräsidentin, wird für ihr Engagement für die Generalistik geehrt.

Deutscher Pflegepreis

Karl-Josef Laumann – ein Glücksfall für die Pflege

Der NRW-Sozialminister (Mitte) hat den Deutschen Pflegepreis erhalten. Es ist die höchste nationale Auszeichnung in der Pflege. Außerdem gibt es Preise in den Kategorien „Botschafter“, „Nachwuchs“, „Praxis“, „Innovation“, „Freund der Pflege“.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.