Buch

Brain Food!

Wer die Wahrscheinlichkeit einer Demenz-Alzheimer-Erkrankung reduzieren möchte, sollte unbedingt auf eine gehirnschützende Ernährung achten.

Derzeit leiden ungefähr 40 Prozent der über 85-Jährigen an Demenz. In der Regel wird die stetig steigende Zahl der Demenzerkrankungen damit begründet, dass unsere Lebenserwartung immer höher wird und es immer mehr ältere Menschen gibt. Doch so plausibel diese Erklärung auch ist, so verkürzt ist sie: Für rund 30 Prozent der aktuellen Demenz-Alzheimer-Erkrankungen sind Lebensstilfaktoren wie erhöhte Cholesterinwerte, Übergewicht und zu hoher Blutdruck verantwortlich.

Was also können wir selbst dazu beitragen, um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, an Alzheimer zu erkranken? Viel Obst und Vollkorn, gute Fette mit hohem Anteil an Omega-3-Fettsäuren sowie wenig Zucker und Salz sind die Grundlagen einer präventiv sinnvollen alltäglichen Ernährung. Miriam Schaufler bündelt im Ernährungsratgeber Dement Informationen zu bekannten Risikofaktoren sowie zahlreiche Möglichkeiten, diese zu minimieren oder gar auszuschließen. Die abwechslungsreichen Rezepte von Walter A. Drössler machen den Ratgeber zu einem Gesamtpaket, um die gehirnschützenden Gerichte noch lange genießen zu können.

Hier geht's zum Shop

Sponsered Post

Schluss mit den Diabetes-Mythen!

Die Zeit der strengen Ernährungsgebote ist passé. Hauptsache man isst gesund und ausgewogen, sagen Experten. Doch was heißt das genau für Diabetiker?

Serie Soft-Skills

Tipp 42: Abnehmen - das klappt auch im hektischen Pflegealltag!

Gesunde Ernährung und Abnehmen - nach dem Urlaub gilt es, endlich einige gute Vorsätze umzusetzen. Zumal es gar nicht so schwer ist!

Expertenstandard

Neuer Standard für Ernährung

Erste Aktualisierung des Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“

Standards in der Pflege

Expertenstandards – 7 Tipps für den Pflegealltag

Bei der Lektüre von Expertenstandards stellt sich immer mal wieder die Frage: Wie lassen sich die vielen Vorgaben praktisch umsetzen? Eigentlich recht einfach, wenn man genau überlegt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.