Datenschutzgrundverordnung

7 Tipps zur neuen DSGVO für Pflegekräfte

Wer selbstständig in der Pflege arbeitet, muss besonders vorsichtig sein. Eine Checkliste hilft, sich für die neue DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zu wappnen.

Seit dem 25. Mai ist die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verbindlich. Wir erklären worauf besonders Freiberufler achten müssen.

  • Klären Sie: Wo und in welcher Form verarbeiten Sie Daten?

  • Wie laufen Ihre Prozesse ab?

  • Wie verhält es sich mit Ihrer IT-Sicherheit?

  • Haben Sie Ihren geschäftlichen Computer/Laptop und Ihr Smartphone mit einem Passwort geschützt?

  • Wer hat außer Ihnen Zugang zu den Daten, welche Informationen leiten Sie an Dritte weiter?

  • Sichern Sie sich nach außen ab: Hinterlegen Sie auf Ihrer Website eine Datenschutzerklärung. Im Internet gibt es zahlreiche kostenlose Generatoren für Datenschutzerklärungen, zum Beispiel hier: https://datenschutz-generator.de/

  • Gibt es auf Ihrer Website ein Kontaktformular? Dann ist eine SSL-Verschlüsselung notwendig. Außerdem: Erheben Sie so wenig Daten wie möglich – Name und E-Mail-Adresse reichen für die meisten Zwecke aus.

Autorin: Kati Borngräber

Foto: Jens Schünemann

Der Artikel erschien zuerst im Magazin der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz (Ausgabe 9). Dort finden Sie weitere Informationen - etwa: 10 Dinge, die zum Basiswissen für selbstständige Pflegekräfte gehören. Hier geht's zur digitalen Version des Artikels:

Gerüche in die Pflege

Ekel lass nach - 4 Tipps die garantiert helfen

Ekel vor Urin, Kot, Schleim, Erbrochenem ist besonders für junge Pflegekräfte ein Problem. Wie gut, dass sich dagegen etwas unternehmen lässt!

Pflegerobotik-Studie

Pepper & Co. – reizend sind diese Roboter ja ...

Die Beratungsfirma Roland Berger, das dip und die PTHV haben die Potenziale von Robotik und IT in der Pflege untersucht. Ihre Studie ePflege dämpft allzu große Erwartungen.

Pflegemanagement

Einarbeitung neuer Mitarbeiter: Herzlich willkommen!

Es ist eine besondere Zeit, wenn neue Mitarbeiter eingestellt werden. Auch für das Team und Sie im Pflegemanagement! Viele Fragen stellen sich: Passt das neue Teammitglied? Wird es auch bleiben?

Serie Soft-Skills

Tipp 45: Beugt Burnout vor - 5 Minuten mit dem liebsten Bewohner

Motivieren Sie sich selbst: Schöpfen Sie aus Ihrer persönlichen Kraftquelle, verbringen Sie Zeit mit Ihrem Lieblingsbewohner oder -patienten - ohne schlechtes Gewissen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Antworten und Impulse für die Pflegeprofession gibt es auch direkt ins Postfach: praxisnah, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für den pflegebrief an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.