Aktuelle Bücher für die Pflege

Im Frühjahr 2014 sind bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft neue Bücher erschienen. Eine kleine Auswahl des aktuellen Programms finden Sie hier

(24.07.2014) [mehr]


"Pflegekräfte brauchen mehr Zeit für die Pflege"
Praxistest zur Vereinfachung der Pflegedokumentation beendet

"Was Pflegekräfte wirklich brauchen, ist Zeit für die Pflege." So brachte Lutz Stroppe, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, es auf den Punkt. Anlass für diese deutliche Stellungnahme war die Beendigung des Projekts "Praktische Anwendung des Strukturmodells - Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation". (25.02.2014) [mehr]

Pflegefehler - eine Chance für mehr Qualität
Broschüre des AOK-Bundesverbandes erschienen

"Fehler als Chance - Profis aus Pflege und Praxis berichten". So heißt eine neue Broschüre des AOK-Bundesverbandes, die jetzt als kostenloser Download bereitsteht. Als Herausgeber fungieren neben der AOK das Aktionsbündnis Patientensicherheit, der Bundesverband Pflegemanagement, der Verband medizinischer Fachberufe und der Deutsche Pflegerat. (14.01.2014) [mehr]

Pflegenotstand verletzt Grundrechte
Wissenschaftspreis für Dr. Susanne Moritz

Das Pflegesystem in Deutschland wird viel diskutiert. Von menschenunwürdigen und untragbaren Zuständen in den Pflegeheimen ist die Rede. Dr. Susanne Moritz von der Uni Regensburg untersuchte in ihrer im Sommer 2013 erschienenen Doktorarbeit die Ursachen sowie deren verfassungsrechtliche und verfassungsprozessrechtliche Relevanz.

Sie kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Der Pflegezustand der Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Pflegequalität in vielen Pflegeheimen sind nicht allein zu einem erheblichen Teil mangelhaft; die belegbaren Missstände in den Pflegeheimen verletzen zudem die Grundrechte der stationär untergebrachten Pflegebedürftigen.

(09.12.2013) [mehr]

Videogestützte Onlineberatung für Angehörige
Demenz anders sehen (Demas)

demas1 Wenn demenzerkrankte Personen zu Hause versorgt werden, stellt dies die pflegenden Angehörigen oft vor große Herausforderungen.

Da die Betreuung mitunter viel Zeit in Anspruch nimmt, bleibt zudem nur selten Gelegenheit für die Nutzung von Beratungs- und Hilfeangeboten.

Um pflegenden Angehörigen einen leichten Zugang zu professioneller Unterstützung zu ermöglichen, gibt es daher nun das internetbasierte Programm Demenz anders sehen (Demas).

(25.11.2013) [mehr]

Anke Hahnenberger ist Pain Nurse des Jahres 2013
mundipharma zeichnet Pflegekräfte aus

Anke Hahnenberger vom Klinikum Hildesheim ist als "Pain Nurse des Jahres 2013" ausgezeichnet worden. Außerdem wurden Ruth Paetow, Asklepios Klinik Barmbek, und Viktoria Ilin, Alten- und Pflegeheim Katharinen-Stift, Hillesheim, geehrt. (07.11.2013) [mehr]

Meine Botschaft: "Der Pflege eine Stimme geben"
Sr. Liliane Juchli feierte ihren 80. Geburtstag

Sr. Liliane JuchliAm 19. Oktober feierte Sr. Liliane Juchli 80 Jahre alt. Für viele Pflegekräfte ist das ein wirklicher Feiertag, ist die Schweizerin doch eine Persönlichkeit, die jahrzehntelang die Pflege geprägt hat. Nicht von ungefähr wurde das von ihr begründete Lehrbuch als "die Juchli" bezeichnet.
Sr. Liliane Juchli hat aber nicht nur die Entwicklung, die Professionalisierung und die Ausbildung in der Pflege maßgeblich gestaltet. Sie fasziniert auch durch ihre charismatische Ausstrahlung, ihre freundliche Zugewandtheit, ihr unverstelltes Interesse an der Person des Gegenübers.
(27.09.2013) [mehr]

Der Apfelbaum im Schnee
Vorlesebuch für Senioren - Heiter-besinnliche Kurzgeschichten

Manchmal braucht man eine kleine Geschichte, um lächeln zu können, um Hoffnung zu schöpfen oder sich mit Vergangenem auszusöhnen. Bernd Saal, Pfarrer aus Coburg, hat viele dieser Geschichten geschrieben und vorgelesen. Mit diesem Buch liegen einige seiner kleinen Erzählungen erstmals in gebundener Form vor. Es sind kurze Geschichten für ältere Menschen. Sie handeln vom Jungbleiben und Altwerden, eignen sich als kleine Einstimmung auf den Tag, vor allem aber als Vorlesegeschichten für Seniorengruppen. (18.09.2012) [mehr]

Seniorenaktivierung kompakt
Qualitätsgesicherte Gruppenaktivierung – von einfach bis anspruchsvoll

Die aktivierende Betreuung gehört für alle Einrichtungen der Altenpflege zum Standard. Eine ganzheitliche Betreuung spricht Körper, Geist und Seele an. Konsequent durchgeführte Bewegungsübungen stärken das Körpergefühl; Muskeln und Gelenke werden bewegt und trainiert. Der Geist wird u. a. durch gezielte Erinnerungsarbeit angeregt, sodass sich vergessen geglaubte Fähigkeiten reaktivieren lassen. Dieses neue Buch stellt alphabetisch sortiert Aktivierungsangebote für
Gruppen mit unterschiedlichen kognitiven und körperlichen Fähigkeiten vor. (26.07.2012) [mehr]

Tätigkeitsnachweis über die praktische Altenpflegeausbildung
4., aktualisierte und erweiterte Auflage erschienen

Die neue, komplett überarbeitete Auflage des Tätigkeitsnachweises trägt den veränderten Tätigkeiten und Verantwortungsbereichen in der Altenpflege Rechnung. Der Tätigkeitsnachweis ist an kein spezielles Curriculum gebunden, sodass er sich flexibel an allen Schulformen einsetzen lässt. (26.07.2012) [mehr]

Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege
Grundlagen und Praxis des Aggressionsmanagements für Psychiatrie und Gerontopsychiatrie

Pflegekräfte werden in ihrem Berufsalltag immer wieder mit Aggression und Gewalt konfrontiert. Beschimpfungen, Drohungen, sogar Übergriffe fordern die Mitarbeiter. Ein professioneller Umgang mit solchen Situationen muss das Ziel haben, Würde und Sicherheit für Patient und Mitarbeiter zu gewährleisten. Dafür sind Kenntnisse und spezielle Strategien notwendig, die dieses Buch praxisnah und leicht verständlich vermittelt. (26.07.2012) [mehr]

100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege
Ein kompakter Ratgeber, um die harte Nuss „Pflegeplanung“ zu knacken!

Pflegeplanungen sind gesetzlich gefordert. Doch häufig werden sie zwischen Tür und Angel geschrieben, als „vergeudete Zeit“ empfunden oder als verzweifelte Aufgabe, der sich Pflegekräfte nicht gewachsen fühlen. Dieses Buch beseitigt die Hürden. Barbara Messer gibt 100 professionelle Tipps für die Pflegeplanung. Muster-Pflegeplanungen und Formulierungen erleichtern die Arbeit. (26.07.2012) [mehr]

Prophylaxen für die Pflegepraxis
Das Wichtigste auf einen Blick

Der Taschenratgeber in Sachen Prophylaxen! „A“ wie „Aspiration“ bis „U“ wie „Ulcus“, kompakt aufbereitet, leicht verständlich und unverzichtbar für den Alltag in der Pflege. Um Erkrankungen oder schädliche Ereignisse vorzubeugen, muss man natürlich wissen, wie diese entstehen, wo Gefahren drohen, wer besonders gefährdet ist – und vor allem, was zu tun ist. Dieser Ratgeber erläutert jede Prophylaxe kurz und prägnant. (26.07.2012) [mehr]

Gerontopsychiatrische Pflege
Lehr- und Arbeitsbuch für die geriatrische Pflege

Kenntnisse der gerontopsychiatrischen Pflege sind für jede Pflegekraft unverzichtbar. Mit diesem jetzt bereits in der 5. Auflage erschienenen Buch sind sie besonders leicht zu erwerben, denn hier schreibt eine Pflegekraft für ihre eigene Berufsgruppe. Das ist ungewöhnlich – vor allem ausgesprochen praxisnah. Dieses breit angelegte und übersichtlich strukturierte Lehrbuch eignet sich für Unterricht und tägliche Praxis gleichermaßen. (26.07.2012) [mehr]

Ich muss in die Schule!
Geschichten aus der Welt der Demenz

Im Alltag mit Demenzbetroffenen ist für Betreuende eines sicher: Nie wird es langweilig! Jeder Tag bringt neue, ungeahnte Geschichten und Ereignisse hervor – mal komisch, mal nachdenklich und auch mal traurig. Die Altenpflegehelferin Martina Rühl hat in diesem Buch Geschichten aus dem Alltag ihrer stationären Einrichtung aufgeschrieben. Im Zentrum der Episoden stehen die Demenzbetroffenen und ihre Gefühle, Wahrnehmungen und Einfälle. (26.07.2012) [mehr]

100 Fragen zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz
Gut kommuniziert ist gut gepflegt! Der praktische Begleiter für den pflegerischen Alltag

Eine gelingende Kommunikation ist ein Grundpfeiler einer guten Pflege. Doch Kommunikation ist ebenso anspruchsvoll wie störanfällig. Umso mehr, wenn es um die Arbeit mit demenzbetroffenen Menschen geht. Dieses Buch gibt – neben einer kleinen Einführung in die Grundlagen der Kommunikation – viele Tipps für die richtige Kommunikation in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. (26.07.2012) [mehr]

Ach ja, das kenne ich auch!
Bilder aus einer schönen Zeit

Ach ja, das kenne ich auch! Das werden viele ältere Menschen sagen, wenn sie die Fotos in diesem Buch sehen. Beim Betrachten von Alltagsgegenständen und Zeitzeugnissen der vergangenen Jahrzehnte werden Erinnerungen wieder wach und man erzählt sich alte Geschichten. Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für Pflege- und Betreuungskräfte von älteren Menschen, insbesondere auch Menschen mit Demenz. Es ist ideal für die Gestaltung von Gruppenstunden, Einzelaktivierungen
und zur Biografiearbeit. (26.07.2012) [mehr]



weitere Artikel

Pflegen - Online LogoPflegen - Online Logo